Ultraschallzahnbürsten für Haustiere sind die neuen Errungenschaften auf dem Gebiet der Tierpflege. Wer die mühsame Prozedur des Zähneputzens bei seinen Lieblingen kennt oder gar schon Zahnreinigungen vom Tierarzt ausführen lassen hat, wird sich über die gute Nachricht freuen, dass man die Zähne jetzt beim Hund oder bei der Katze einfach selbst reinigen kann. Die Ultraschallwellen sorgen für eine Tiefenreinigung sogar in den Zahnzwischenräumen, wo man sonst mit einer Bürste gar nicht hinkommt. Wenn das Zähneputzen früher mühsam und für das Tier schwer zu ertragen war, dann kann jetzt jeder Tierhalter aufatmen, denn mit der Emmi Pet bekommen die Tiere eine entspannte Haltung zur Zahnpflege.

Anwendung leise und sanft

Die Anwendung ist leise und sehr sanft. Man hört kein Geräusch, es funktioniert ganz ohne Brummen. Die Reinigung ist so sorgfältig durch die Schallwellen, dass sogar alle Zwischenräume der Zähne absolut sauber werden. Man muss nicht schrubben oder mühsam das Tier an Geräusche gewöhnen, es klappt schon beim ersten Mal, dass das Tier sich die Pflegemaßnahmen entspannt und ruhig gefallen lässt. Die Zahngesundheit wird mit dieser Maßnahme wesentlich erhöht und der lästige Mundgeruch ist auch gleich mit verschwunden. Je sauberer die Zähne, desto weniger Geruch ist zu spüren. Die innovative Zahnbürste für Haustiere wurde schon lange erwartet, denn eine gute Mundhygiene ist auch für Tiere wichtig. Oftmals können Hunde durch einen Überbiss oder andere Fehlstellungen der Kiefer nicht richtig zubeißen. Dann kann eine Zahnpflege mit der Hundezahnbürste die Funktion übernehmen. Wenn die normale Zahnstellung nicht vorhanden ist, kann auch kein Kauknochen für die richtige Zahnpflege sorgen.

 

Zahnbürste Hund

 

Zahnpflege bei älteren Tieren sehr wichtig

 

Aber auch bei älteren Tieren sind häufig Zahnstein oder Zahnbeläge zu beobachten, die zu Zahnfleischentzündungen führen können. Man kann bei Kontrollen beim Tierarzt nachschauen lassen, ob ein Handlungsbedarf besteht. Die professionelle Zahnsteinentfernung wird aber unter Narkose ausgeführt. Das kann insbesondere bei älteren Hunden zu Komplikationen führen. Wer seinem Tier diese Maßnahmen ersparen will, kann mit der Haustierzahnbürste vorsorgen und die Beläge selbst wegputzen. Auch Zahnstein wird durch Emmi Pet beseitigt. Mit dieser Vorsorge spart man also auch die Kosten für teure Narkosen und Zahnsteinbehandlungen. Außerdem verringert man das Risiko für sein Tier, bei einer Narkose gesundheitliche Probleme zu bekommen. Wer sich um die Gesundheit seines Tieres sorgt, sollte lieber vorbeugen. Mit der neuen Technik ist das kein Problem und man kann stressfrei für Tier und Halter die Zahnprobleme beseitigen. Die innovative Zahnpflege wird sich auf das Tier und seine Gesundheit insgesamt gut auswirken, denn über den Verdauungsapparat nimmt man direkt Einfluss auf das Immunsystem. Eine gesunde Verdauung, zu der auch eine gute Zahngesundheit zählt, stärkt das Immunsystem der Tiere nachhaltig. Wer an seinem Tier lange Freude haben will und ihm unnötigen Stress ersparen will bei einer Zahnsteinentfernung, beugt mit der Haustierzahnbürste vor. Die Kostenersparnis für Tierarztbehandlungen ist außerdem noch ein gutes Argument.

 

Bildnachweis: Karoline Thalhofer-adobe.stock.com

Bildnachweis: Barbara Helgason-adobe.stock.com